Den „Engeln“ gedankt

Wir bedanken uns bei allen HelferInnen


Im Dezember 2019 wurden alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Behindertenhilfe anlässlich des 60 jährigen Bestehens der Behindertenhilfe zu einem gemütlichen Brunch ins Restaurant Engel auf dem Fähranleger Teufelsbrück eingeladen.
In diesem besonderen Ambiente haben wir Mitarbeiter der Behindertenhilfe den ehrenamtlichen „Engeln“ unseren Dank für ihr Engagement ausgesprochen.  32 Helfer und Helferinnen kamen zusammen und unterhielten sich angeregt bei einem leckeren Essen. Dank einer Kollekte unserer Gemeinde für dieses Treffen, wurde dieser schöne Nachmittag  möglich.
Es ist eine bunte Helfergruppe im Alter zwischen 18 und 64 Jahren aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen. Ob Auszubildender, Studentin, Handwerker, Pädagogin, Ärztin oder Betriebswirt, sie alle führt der Spaß an der gemeinsamen Freizeitgestaltung für und mit Menschen mit einer Behinderung  zusammen.
Mit ihrer Unterstützung können die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Behinderung wöchentlich Pfadfindergruppenstunden oder Clubabende bei uns erleben. Der Grundsatz „Aufeinander achten – füreinander da sein“ prägt das Leben in den Gruppen und ist für die behinderten Menschen wie auch für die Helferinnen und Helfer gleichermaßen eine Bereicherung. Um an einer der vielen erlebnisreichen Reisen teilnehmen zu können, verkürzen einige Helfer und Helferinnen auch mal den Urlaub mit der eigenen Familie, dem Freund oder der Freundin.
Ohne ihr großes  ehrenamtliches  Engagement und ohne die Unterstützung der  vielen Menschen aus unserer Gemeinde  wäre unsere Hilfe für die Menschen mit einer Behinderung so nicht möglich.
Und dafür darf man auch einmal  „Danke“ sagen.

Text: Diakon Jörg Medenwaldt